Hier das Ergebnis der Dorfmeisterschaft 2009 (Bitte anklicken)

                                                Wer wird den Pokal wohl für dieses Jahr mit nach Hause nehmen?

                                             

  Bei schönstem Wetter freuten wir schon auf unsere Gäste

  mit denen wir diesen schönen Tag verbringen werden.                        Dominik wartete auf seine Mannschaft

 

  Wir mussten nicht lange warten und schon trafen die ersten ein.        Auch unser erster Bürgermeister Herr Bernd Müller war als unser

                                                                                                        Schirmherr wieder gerne gekommen.

 

  Die Zuschauer Plätze am Rand füllten sich auch schon.                       Nach einer kurzen Ansprache des Bürgermeisters und von Frau

                                                                                                        Wellenhofer konnte es losgehen.

 

  Man konnte erkennen, dass es schon wesentlich besser lief als            Man hielt nochmals Kriegsrat bevor man sich in den Wettkampf

  im vorherigen Jahr.                                                                         stürzte.

 

  Da läßt es sich aushalten und man hat das ganze Geschehen im Blick.    Auch Tobias war rundherum zufrieden an diesem schönen Tag.

 

  Und alle waren mit Freude, Spaß und Ehrgeiz dabei.                           Ein Meisterschub von Hubert

 

  Der Manfred vom Ausschank holte sich Kraft bei unserer Emmi.          Auch unser Grillmeister, der Gerhard wurde tatkräftig von unseren

                                                                                                         beiden Damen, der Emmi und der Rita unterstützt.

 

  Der Roland hatte alle im Blick. Nur hat er das Falsche Getränk.        Nach einem kurzen Verschnaufer ging es kraftvoll weiter.

 

  Bei Kaffee und Kuchen wurde das ein oder andere Spiel nochmals

  durchgesprochen.                                                                            Unseren Freunden gefiel es sehr gut.

 

  Selbst Frau Wellenhofer ließ sich den leckeren Kuchen nicht entgehen.

 

  Noch kurz Pause bevor es weiterging.                                               Mit viel können wurde die Spiele bestritten.

 

  Selbst die "Gastspieler" bewiesen sehr viel Ehrgeiz.                          Unter Kundiger Anleitung ging das Turnier locker von der "Hand".

 

  Man konnte den Willen zum Siegen deutlich erkennen.                       Hans, der Stock muss nach vorne, nicht Du.

 

  Mit viel Eleganz wurden die Stöcke geschoben.                                 Da sieht man wer das Spiel beherrscht.

 

  Auch diese Jahr erfreute uns das Staubwedl Duo (Franz und Helm) mit zünftiger

  und Unterhaltsamer Musik. Vielen Dank an euch beide.                       Kein Wunder wenn nichts triffst. Du sieht ja fast nichts.

 

  Es war einfach nur schön.                                                                Auch der Ludwig hatte seine Freude an diesem tollen Tag.

 

  Eine kleine Pause tat zwischendrin ganz gut.                                     Unser zweiter Vorstand Manfred Zemanek (rechts im Bild)

                                                                                                       Gratulierte zu einem guten 3ten Platz.

 

 

   Platz 1 (und Gewinner des Wanderpokals): Narrhalla Straßberg        Platz 2: Krieger- und Soldatenverein Straßberg

 

  Platz 3: Kleine Dorfmusik Straßberg                                                Platz 4: TSV Straßberg - Fußballabteilung

 

  Platz 5: Pfarrgemeinde Heilig Kreuz                                                 Platz 6: Freiwillige Feuerwehr

 

  Platz 7: Heimatgruppe Straßberg                                                     Platz 8: Obst- und Gartenbauverein

 

  Platz 9: Straßberger Kirchenchor (ich habe es Dir doch gesagt Hans, runter mit der Sonnenbrille).

 

 

  Wir danken all unseren Gästen und Freunden fürs kommen und den schönen Tag den wir gemeinsam verbringen durften.

  Wir freuen uns schon auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr, oder beim Training am Dienstag ab 18.00 Uhr.