Ein großes Lob an Alois, Erwin, Gerhard und Willi